SCHAFE & WØLFE // Rückblick kulturkrams 02

„Wir haben zwar nix mehr, aber egal. Dann spielen wir eben alles nochmal.“

Mit diesen Worten war zum Abschluss des kulturkrams-Abends mit SCHAFE & WøLFE alles gesagt. Die drei Lemgoer Jungs gaben bei ihrem Konzert in der springer f3-Halle einfach alles – alles was sie hatten. Alte Songs, neue Songs, unveröffentlichte Songs. Gerade „So schön daneben“ hat es dem Publikum angetan. Ein Stück, „das wir mal vor Urzeiten geschrieben haben.“ Wer weiß, vielleicht schafft es der Song damit noch auf die neue Platte, die Anfang Januar 2017 erscheinen soll. Unserem Publikum würde es gefallen.

 

Obwohl in der Halle der ein oder andere Zuschauer mehr durchaus noch Platz gefunden hätte, war es ein grandioser Abend mit einer Band, die live definitiv überzeugte. Chris, Leadsänger von SCHAFE & WøLFE, wusste das tanzende Publikum mit Witz und westfälischem Charme (ja, den gibt es tatsächlich!) sehr gut zu unterhalten und so wurde es ein kurzweiliger Abend, der irgendwie dann doch viel zu schnell vorüberging. 

 

Für kulturkrams 03 mit dem Poetry Slammer Jan Philipp Zymny mobilisieren wir jetzt schon all unsere Kräfte, damit die Spendenbox für den Kleine Hilfsaktion e.V. wieder etwas voller wird.

zur Bildergalerie >>


SCHAFE & WØLFE // Vorschau kulturkrams 02

„Vier Typen, die aus dem Leben erzählen.“ Es ist 2016 und wir dürfen endlich wieder schamfrei „Pop“ sagen! SCHAFE & WØLFE bewegen sich mit Gitarre, Synthesizer und Elektro-Kick in den Genre-Grenzen zwischen Indie Rock, New Wave und Hip-Hop – kurzum nennen wir es Elektro-Pop. Emotional und real, rau, tiefsinnig und definitiv tanzbar, SCHAFE & WØLFE liefern den perfekten Sound für einen Streifzug durch die Nacht.

Die Band aus dem westfälischen Lemgo startete im vergangenen Jahr richtig durch. Neben einem Stelldichein in Deutschlands bekanntester Soap (GZSZ, natürlich!), sind sie die ruhmreichen Gewinner des Telekom Street Gigs und rockten unter anderem auf dem MELT! & Reeperbahn-Festival. Gerade arbeiten die vier Jungs an ihrem lang ersehnten Debüt-Album. Bei kulturkrams 02 bekommen wir sicherlich den ein oder anderen noch unveröffentlichten Song zu hören. Seid gespannt!


Reinhören …

Indie oder Pop, Elektro oder Hip Hop, Schwarz oder Weiß, Yin oder Yan, Schafe oder Wölfe? SCHAFE & WØLFE bringen zusammen, was scheinbar nicht zusammen passt – und das ziemlich gekonnt. Sie klingen ein bisschen wie OK Kid, zeigen eine gewisse musikalische Nähe zu Frittenbude und Egotronic und haben einen stimmlichen Wiedererkennungswert wie AnnenMayKantereit. Wer zur Vorbereitung auf kulturkrams 02 schon mal die ersten Texte üben will, der kann sich hier einhören.